Unter diesem Motto verbrachten wir Jupfis unser Herbstlager vom 20. bis 22. November in unserem Pfadfinderhaus St. Konrad. Wie das Thema erahnen lässt, durften die Kinder in verschiedenen Shows ihr Können und Wissen unter Beweis stellen.

Nachdem sich am Freitagabend alle eine Spieleridentität überlegt hatten, hieß es nach dem Abendessen It’s showtime- Klappe 1. Beim Spiel "Pfadiduell“ mussten die häufigsten Antworten auf eine Frage rund um das Pfadfinderthema gefunden werden. Nach dem lustigen Ratespiel machten wir uns nach Draußen, um ein Lagerfeuer anzuzünden. Zum Abschluss des ersten Tages machten wir es uns vor dem Beamer bequem, um gemeinsam den Film "Fack Ju Göthe“ anzuschauen, der bis weit in die Nacht dauerte.

Das Aufstehen am nächsten Morgen war aufgrund der kurzen Nacht etwas schwer. Doch auch am zweiten Tag ging es darum, möglichst viele Punkte zu sammeln, um am Ende Sieger der großen  Show zu sein. Um richtig fit zu werden, gingen wir nach dem Frühstück auf den Kirchplatz, um ein paar Rennspiele zu spielen. Daraufhin waren alle bereit für die zweite Show. Beim Spiel "Activity" konnten sich die Kinder durch Malen, Erklären und pantomimischen Darstellungen Punkte erarbeiten. Nach dem Mittagessen hatten die Kinder eine Mittagspause, in der sie erneut ein  Feuer anzünden wollten. Dies nutzten wir, um Marshmallows über zu erwärmen und zu essen. Auch der Versuch, wie groß ein Marshmallow wird, bereitete den Kindern große Freude. Bereits nach der Mittagspause begannen die Vorbereitungen für die dritte Show, das "Kochduell". Die Jupfis wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine überlegten sich die Vorspeise und den Nachtisch und die zweite Gruppe war für das Hauptgericht zuständig. Außer des Preislimits von 10 Euro je Gruppe gab es keine Vorgaben.  Anhand der eigens angefertigten Einkaufsliste machten wir den Penny unsicher. Anschließend bereiteten die Kinder das Essen zu und wir konnten uns das leckere Dreigängemenü schmecken lassen. Bei der Bewertung dieser Show konnten alle mitwirken. Die Bewertungskriterien waren: Kreativität, Aussehen,  Geschmack und die Einhaltung des Preislimits.

Unser Menü:

Vorspeise: Tomate-Mozzarella mit zerfallen Apfel im Zentrum und Baguette
Hauptspeise: vegetarische Gemüse Pizza und eine Salamipizza mit selbst gemachten Teig
Nachspeise: Vanille Pudding mit Sahne und Heidelbeeren

Zum Ausklang des Abends machten wir eine kleine Fackelnachtwanderung zum alten Flugplatz in Kombination zu unserer fünften Show, "1,2 oder 3". Zurück bei unserem Schlafplatz hieß es für die Kinder Schlafanzug an und ab in den Schlafsack.

Nach einem ausgiebigen Frühstück putzen wir zuerst die Räumlichkeiten bevor es das letzte mal hieß: It’s showtime. Das letzte Spiel war "Schlag den Leiter“. Die kleinen Spiele sowie auch die Spieler wurden gelost. Alle anderen durften tippen,  wer das Spiel gewinnt. Sowohl für den Sieg, als auch für eine richtigen Tipp konnten Punkte ergattert werden, sodass alle Spieler die Möglichkeit hatten auf dem ersten Platz zu landen. Nach dem abschließenden Mittagessen wurde die Siegerehrung durchgeführt und die Preise verteilt, bevor die Jupfis abgeholt wurden. Insgesamt war es ein sehr schönes und ereignisreiches Wochenende.